#TravelWithMe | Warner Bros Studio Tour

2/11/2017


Für mich als Film- und Serienjunkie war die Warner Bros Studio Tour eines meiner Highlights in Los Angeles. So viele Drehorte von Serien und Filme, die ich kenne (und liebe) an einem Ort vereint - ein Traum! Und man kann auch noch ein bisschen hinter die Kulissen gucken. 

Begonnen hat es auch schon mit einer meiner Lieblingsserien: Pretty Little Liars. Oder auch Gilmore Girls. Die beiden teilen sich nämlich dieses Set. Wusste ich davor auch nicht, aber once you see it, it can't be unseen. 


Aber es gibt natürlich nicht nur etwas für Pretty Little Liars Fans. Man sieht so viel: Das Gebäude, an dem der berühmte Spiderman-Kuss gedreht wurde, das Café Plein de Saveur von Casablanca, die Straßen und Häuser, an denen Mike & Molly, The Big Bang Theory, Emergency Room usw. drehen (oder gedreht haben) - und noch viel viel mehr.

Man erfährt während der Tour auch einige Tricks, mit denen gearbeitet wird. Die meisten Gebäude sind nämlich komplett leer oder sind nur mit Monitoren ausgestattet. Außerdem werden die Häuser oft doppelt verwendet: Auf der Vorderseite ist es zum Beispiel das Haus von Lorelai Gilmore, auf der Rückseite das Haus von Sookie St. James (Gilmore Girls). Oder Straßen, die im Film kilometerlang aussehen sind eigentlich eine Mini-Straße, die einfach auf- und abgefahren wird... Auch der Central Park, wie er zum Beispiel bei Friends vorkommt, ist eigentlich nur eine kleine Grünfläche mit ein paar Bäumen.


Worüber ich mich besonders gefreut habe, ist die Ausstellung zu 75 Jahre Batman im Warner Bros Museum. Kostüme und andere Requisiten sind zum Anfassen nah und ein Stückchen weiter in einer anderen Halle sind auch noch alle Batman-Fahrzeuge ausgestellt. Allein dort hätte ich schon den ganzen Tag verbringen können!

Aber auch der erste Stock des Warner Bros Museums ist wie für mich gemacht: Dort dreht sich nämlich alles um Harry Potter. Man konnte sich sogar den Sprechenden Hut aufsetzen lassen und in ein Haus einsortiert werden.


Nachdem man eine Stunde durch die Sets gefahren ist, im Warner Bros Museum war und durch allerlei Requisiten stöbern konnte gibt es noch ein weiteres Highlight. Man kann durch die Stage 48 spazieren und sich dort nicht nur die einzelnen Schritte einer Produktion ansehen, wie Harry Potter auf einem Besen fliegen, auf dem Batpod durch Gotham fahren oder Dobby zum Leben erwecken - man kann sich auch das Set von Central Perk, dem Café von Friends, ansehen und sich dort auf die Couch setzen. Es hätte nur noch gefehlt, dass Chandler, Monica, Ross, Rachel, Phoebe und Joe durch die Tür kommen.

Fazit: Absolut empfehlenswert und jeden Cent wert! Die Warner Bros Studios würde ich bei meinem nächsten Besuch in L.A. sogar nochmal besichtigen, denn wie unser Leiter schon sagte: Jede Tour ist anders.


You Might Also Like

0 Kommentare